Erkunden. Probieren. Experimentieren.

Die jugend-technik-schule des Landkreises Freudenstadt hat sich zu einer etablierten Bildungsinstitution entwickelt. Seit ihrer Gründung im Jahr 2013 besuchten inzwischen schon 2.500 Kinder und Jugendliche die Kurse und Workshops der jugend-technik-schule. Auch indiesem Herbstsemester stehen wieder viele spannende Kurse auf dem Programm, die z. B. Einblicke in die Tätigkeitsfelder der Holz- und Metallverarbeitung, der Elektronik, Chemie, Pneumatik und Vakuumtechnik gewähren.

Die zweiten „Schlaufuchstage“, die am 15. und am 16. November 2017 im Kurhaus undKongresszentrum Freudenstadt stattfinden, sind sicherlich das Highlight in diesem Herbstsemester. Interessante Workshops und spektakuläre Wissenschaftsshows werden nicht nur die kleinen Forscherinnen und Forscher zum Staunen bringen.

Ich bin froh darüber, dass für die Realisierung der jugend-technik-schule renommierte Unternehmen sowie die Beruflichen Schulen in unserem Landkreis gewonnen werden konnten. Dies ermöglicht, dass die Kurse unter fachkundiger Anleitung von Ausbildungs- und Lehrkräften in den Werkstätten der Firmen und Schulen stattfinden können. Darüber hinaus bringen Auszubildende ihre Praxiserfahrung ein, sodass die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen nicht nur die faszinierende Welt der Technik erkunden, sondern auch erste praktische Erfahrungen in der technischen Berufswelt machen.

 

 

Nach oben

Und das große Engagement aller beteiligten Unternehmen und Schulen macht es möglich, dass dies alles für alle Interessierten auch kostengünstig angeboten werden kann. Hierfür danke ich allen Beteiligten im Namen des Landkreises Freudenstadt sehr herzlich.

Ich wünsche der jugend-technik-schule weiterhin viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer und uns allen viele interessante Eindrücke und vor allem viel Freude beim Erkunden, Probieren und Experimentieren.

 

Dr. Klaus Michael Rückert

Landrat